Reinach braucht Claude Hodel

Von SP Reinach, 10. Januar 2020

Manchmal fragt man sich, wo sie geblieben sind, die Sozialdemokraten à la Willi Ritschard, oder Ruth Dreifuss. Da fällt der Fokus auf die Gemeinde Reinach, denn da hat es noch welche. Einer davon ist Claude Hodel. Claude, der die Werte der Sozialdemokratie verinnerlicht hat, einer, der nicht nur redet, sondern auch handelt, einer, der mit Herz und Verstand seine Entscheidungen trifft, einer, der aus tiefster Überzeugung Sozialdemokrat und Politiker ist. Diesen Mann wollen wir im Reinacher Einwohnerrat, einen solchen Menschen braucht Reinach. Claude ist nicht Politiker, um dem eigenen Ego zu schmeicheln, Claude geht es um mich und Dich. Er wird für Soziale Gerechtigkeit kämpfen, damit es den Männern und Frauen, den Jungen und den Alten gut geht. Er war da, als die Flüchtlinge aus Ex-Jugoslawien Hilfe brauchten, er ist da, wo die Armut den Menschen ihre Würde nimmt und er wird da sein, wenn Reinach und seine Einwohner ihn nötig haben. Der Einwohnerrat ohne Claude Hodel? Nein, er gehört dazu, zu den Reinachern, die uns in entscheidenden Fragen des Gemeinwesens vertreten. Wir, die alten und die jungen Sozis wollen ihn dabei haben.

Ich kenne Claude seit 30 Jahren. Seit 30 Jahren sehe ich ihn im Einsatz für das Gemeinnützige, sehe ihn im Einsatz für Menschen in Not, sehe ihn zu Demos eilen, sehe mich durch ihn vertreten, wenn ich nicht dabei sein kann. Danke Claude.

Liebe Reinacherinnen und Reinacher, wenn ihr eure Wahlzettel ausfüllt, dann vergesst nicht, einer, der euch sicher gut vertritt, heisst Claude Hodel.

Lina Nichele